Sidec baut öko

Die AG Sidec hat mit dem Bau einer zusätzlichen Produktionshalle gegenüber dem bestehenden Standort am Industrieweg 10 in Balen begonnen. Mit dieser Investition wird die Produktionsfläche auf bis zu 12.000 m² verdoppelt.

Umweltfreundlich und energiesparend. Das sind die Schlüsselworte beim Bau der neuen Produktionshalle, wo vor allem die Fußbodenbeschichtungen hergestellt werden sollen. Die komplette Halle wird mit Fußbodenheizung geheizt, die mit einer Wärmepumpe betrieben wird. Auf dem Dach werden 2000 Sonnenkollektoren installiert. Mit den 700 Sonnenkollektoren auf dem bestehenden Gebäude von Sidec beträgt die Gesamtzahl also jetzt 2700 Stück. Das entspricht einer jährlichen Verringerung von 440 Tonnen CO2.

„Trotz einer erheblichen Erweiterung im Jahr 2008, haben wir schon einige Zeit das Limit unserer Produktionsleistung erreicht, vor allem wegen Platzmangels“, erklärt CEO Yves Jonckers. „Die Produktion von Epoxidharz, Acrylat und PU wird auf die andere Straßenseite verlegt“.