Geschlossener Steinteppich

 

Ein geschlossener Steinteppich setzt sich aus Millionen Sandkörnern zusammen. Die Standardgrößen dieser Sandkörner sind 1 bis 2 mm, 2 bis 3 mm oder 3 bis 4 mm.

Die Sandkörner werden von Sidec mit größter Sorgfalt ausgewählt. Sie werden gewaschen und feuergetrocknet. Die Erosion in den Flussbetten hat den Sand Millionen Jahre lang bearbeitet, d.h. zu kleinen runden Kugeln geschliffen und nicht gebrochen.

Die Sandkörner werden bei hoher Temperatur gefärbt und mit speziell zu diesem Zweck entwickelten Beschichtungen versehen. Auf diese Weise wird eine sehr hohe Qualität erreicht. Die Sandkörner werden dadurch verschleiß- und farbbeständiger.

Die Sandkörner werden mit einem Bindemittel vermischt. Danach schmiert ein fachkundiger Verleger die kleinen Steine mit einem Span aus.
 

Eine Porenfullstoffe wird über den gesamten Bodenbelag geschmiert. Diese Masse setzt sich auf und zwischen den Körnern fest. Der Steinteppich wird auf diese Weise “geschlossen” bzw. versiegelt.
 

Auf Wunsch kann eine Lackierung (matt oder seidenmatt), die dem Boden zusätzlichen Schutz bietet, angebracht werden. Ein Geschlossener Steinteppich ist in unendlich vielen Farben erhältlich. Das Endergebnis ist ein solider, nahtloser Bodenbelag.